Linux Sinvoll oder nicht??

Linux Sinvoll oder nicht??| Datum: 23.04.2010 - 18:04 | Author: timgustaw

Tag zusammen, wollte mal wissen ob es sich lohnen würde Linux auf meinem neuen PC zu installieren. Ich habe gehört das ich zwar die ganzen Games dann Patchen muss aber ich wollte mal wissen ob es sinfoll wäre ; alleinschon weil die meisten viren nicht Linux "tauglich" sind.

Thx schonmal im vorraus ;) ;)

Re: Linux Sinvoll oder nicht??| Datum: 23.04.2010 - 18:04 | Author: Anonymous

kommt drauf an:
Zocken neuerer Games => definitiv nein,
Css, etc. sollten mittlerweile laufen (such mal nach Wine / Celestia)
und Office, etc. ist Linux klar zu empfehlen!

Re: Linux Sinvoll oder nicht??| Datum: 23.04.2010 - 19:04 | Author: Anonymous

[list:1fosm6dd]
[*:1fosm6dd]1. Alles was du über Computer durch Windows zu wissen glaubst, wird dir unter Linux nicht das geringste bringen. Es ist eine gewaltige Umstellung, die, wenn man versucht seine "Computerkenntnisse" darauf anzuwenden, eine gewaltige Frustrationstoleranz benötigen - ich weiß wovon ich spreche.[/*:m:1fosm6dd]
[*:1fosm6dd]2. Willst du es trotzdem machen, dann solltest du dich am besten über die kompatibilität deiner Hardware mit Linux informieren. Da Linux in erster Linie Freie Software ist, gibt es nicht für jede Hardware passende Treiber (aber durchaus proprietäre Treiber, deren installation nicht immer ein Zuckerschlecken ist). Die meiste (auch neuere) Hardware wird wahrscheinlich unter z.B. Ubuntu recht gut funktionieren, aber es gibt immer eine gewissen Wahrscheinlichkeit dass dem nicht so ist. Gerade für Ubuntu gibt es eine Menge (deutscher) Supportforen und Tutorials die dabei sehr nützlich sind. Schau da am besten mal rein :)[/*:m:1fosm6dd]
[*:1fosm6dd]3. In erster Linie musst du wissen: Windowsprogramme (sogenannte .exe Dateien) funktionieren unter Linux nicht! - Nein auch nicht "gepatcht". Linux erwartet ein anderes Format für ausführbare Dateien (wobei unter Linux theoretisch jede art von Datei ausgeführt werden kann... sogar Bilder wenn man einen passenden Interpreter hat :P - aber das ist Nebensache).
Es ist natürlich mit "Umwegen" möglich Windows .exe-Dateien auszuführen, die wurden von DHMH auch schon genannt (WINE z.B.), welches sich bei Ubuntu (weil es Freie Software ist) natürlich Problemlos installieren lässt. Es ist eine Umgebung (Laufzeitumgebung) mit der man unter Linux eine Windows-Umgebung "simulieren" kann (und nein, es ist kein "Emulator" - darunter versteht man in der Regel etwas anderes).
Was man bedenken muss: Windows Programme laufen nicht immer mit WINE. Und in der Regel ist das ganze auch ein bisschen langsamer, als würde es direkt unter Windows laufen (obwohl... wenn man Windows Vista/7 ressourcenverschwender mit Linux vergleicht... theoretisch könnte es unter Linux sogar schneller sein). Du hast [i:1fosm6dd]keine Garantie[/i:1fosm6dd] ob ein Programm laufen wird.[/*:m:1fosm6dd]
[*:1fosm6dd]4. Was man auch umdenken muss ist, dass man Programme für Linux nicht einfach im Internet findet, runterlädt, und mit nem Doppelklick installiert. Das ist dieses "Windows-Wissen" was ich im ersten Punkt meine. Die meisten Linux-Distributionen bieten eine Paketmanager an. Pakete sind in der Regel einzelne Programme oder Libraries. Es ist wichtig dass du lernst unter Linux mit der Shell (auch genannt: Command Line Interface (CLI) oder Terminal) umzugehen. ich [url=http://computerboard.eu/tutorials-f35/die-linux-shell-t197.html:1fosm6dd]hier[/url:1fosm6dd] ein kleines Tutorial geschrieben, welches einige Grundfunktionen erläutert. Auf Paketmanager bin ich nicht eingegangen, aber es gibt sicherlich genug Tutorials und Anleitungen im World Wide Web (zur not kann man immer mal nachfragen ;) wir helfe gerne).
Der Paketmanager unter Ubuntu heißt "apt", und ein simpler Befehl auf der Shell zum installieren von WINE lautet in etwa so:
[font=monospace:1fosm6dd]sudo apt-get install wine[/font:1fosm6dd]
In der Regel bietet Ubuntu aber auch ein GUI-Tool für die Paketverwaltung an (was ich aber persönlich nur ungern nutze :P, GUI = Grafische Benutzer Oberfläche, d.h. keine Shell, die man mit der Tastatur bedient, sondern ein Fenster wo man mit der Maus rumklickern kann).[/*:m:1fosm6dd][/list:u:1fosm6dd]

Wenn du immer noch bereit dazu bist, nur zu. Ich helfe gerne.
Und noch eine "kleine" wichtige Lektüre für zwischendurch:
[url=http://www.felix-schwarz.name/files/opensource/articles/Linux_ist_nicht_Windows/:1fosm6dd]Linux ist nicht Windows[/url:1fosm6dd]

mfg Balmung

Re: Linux Sinvoll oder nicht??| Datum: 24.04.2010 - 14:04 | Author: timgustaw

@ Balmug : Meinst wenn ich neure Spiele spielen will und Linux nur gelegentlich für Office anwendugen nutze würde es sich lohnen?? Wenn ich das in dem Bericht "Linux ist nicht Windows" richtig verstanden habe muss man sich nämlich alles selbst Programmieren und alles mögliche Dloaden??

Re: Linux Sinvoll oder nicht??| Datum: 24.04.2010 - 18:04 | Author: Anonymous

[quote="timgustaw":3ucrc3w2]@ Balmug : Meinst wenn ich neure Spiele spielen will und Linux nur gelegentlich für Office anwendugen nutze würde es sich lohnen??[/quote:3ucrc3w2]Generell kannst du nicht davon ausgehen, dass Spiele, vor allem neuere, unter Linux laufen werden. Auf Linux umzusteigen ist also immer mit dem Risiko verbunden, dass du ein neues Spiel nicht nutzen kannst. Für alles andere ist Linux genau so gut, wenn nicht sogar besser, geeignet als Windows, nicht nur für Office Anwendungen, da es für nahezu alles eine recht gute [i:3ucrc3w2]freie[/i:3ucrc3w2] alternative gibt (GIMP, Pidgin, Firefox, etc.).

[quote="timgustaw":3ucrc3w2]Wenn ich das in dem Bericht "Linux ist nicht Windows" richtig verstanden habe muss man sich nämlich alles selbst Programmieren und alles mögliche Dloaden??[/quote:3ucrc3w2]lol nein, aber es IST möglich, es so zu machen ^^
In der Regel gibt es ja Distributionen, die schon ne ganze Menge vorinstallierter Pakete anbieten (Ubuntu wird gerne von einsteigern verwendet und gibt es als CD Image zum Download, welches man nur noch brennen brauch). Aber wenn man einen Paketmanager, wie in meinen Beitrag verwenden will, dann brauch man in der Regel einen Internet Zugang, da dieser die Software-Pakete aus dem Internet herunterlädt und installiert.

Re: Linux Sinvoll oder nicht??| Datum: 24.04.2010 - 19:04 | Author: timgustaw

wieder @ Balmug : Warum bieten dann Spiele Hersteller wie zBs. Ubisoft oder Crytek nicht extra versionen oder Patches für Linux an damit schießen die sich doch eigentlich ein Eigentor (Verkaufsrückgänge usw..). Naja die werden bestimmt Ihre Gründe haben dies nicht zu machen oder liege ich da Falsch?? Falls es wirklich Patches für Linux gibt (also beispiels Weise für Crisis) wäre es echt nett mir nen Link zu geben oder eine Seite wo ich diese dann Finde (bitte nicht www.gidf.de ich habe was gegen google). Wenn wir grade dabei sind mache ich nochmal werbung für Yahoo als suchmaschine.

Re: Linux Sinvoll oder nicht??| Datum: 24.04.2010 - 20:04 | Author: Anonymous

CryTek oder Ubisoft bietet Software für Linux an, nämlich Dedicated Server, also die Serversoftware.
Nur das Game selber kann einfach nicht für Linux programmiert werden, da dies mit zu viel Kosten verbunden wäre UND (!) Microsoft DX (DirectX) nicht offenlegt, und das ist nunmal die Grundlage für die Spiele...

Re: Linux Sinvoll oder nicht??| Datum: 24.04.2010 - 21:04 | Author: Anonymous

[quote="timgustaw":35eedoeb]wieder @ Balmug : Warum bieten dann Spiele Hersteller wie zBs. Ubisoft oder Crytek nicht extra versionen oder Patches für Linux an damit schießen die sich doch eigentlich ein Eigentor (Verkaufsrückgänge usw..). Naja die werden bestimmt Ihre Gründe haben dies nicht zu machen oder liege ich da Falsch??[/quote:35eedoeb]
Nun, ein wichtiges Problem ist wohl die Hardware unterstützung für Linux systeme.
Viele Linux Distributionen haben in ihren Repositories (die "Lager" für ihre Softwarepakete) nur freie Software, d.h. OpenSource. Unfreie Treiber, wie sie es zum Beispiel nur von NVidia und ATI direkt gibt, sind in diesen repos generell nicht vorhanden, das heißt, dass die Unterstützung, besonders für neuere Grafikkarten unter Linux in der Regel recht dürftig ist... Bisher haben sich die namhaften Grafikkartenhersteller auch strikt geweigert (was meiner Meinung nach äußerst unverständlich ist) freie Treiber herauszugeben, die ohne Probleme von freien Entwicklern auf Linux (und auch andere) Systeme portiert werden können.
Natürlich KANN man auch die unfreien Treiber, die es durchaus von z.B. nvidia gibt, auf Linux installieren (hab ich auch, und die funktionieren wunderbar), allerdings ist das, wie ich auch schon in meinem ersten Beitrag erwähnt habe, kein Zuckerschlecken, wenn man nicht weiß wie das geht. Das ist kein einfaches "herunterladen und Doppelklicken" wie man es unter Windows kennt.
Ein anderes Problem, warum Spieleentwickler nicht für Linux entwickeln, ist weil Linux komplett anders ist. Ich weiß nicht wieviel "anders" es ist, wenn es um 3D Grafik und son zeugs geht, aber die Tatsache, dass DirectX zum Beispiel, ein Microsoft Produkt ist, und es DirectX natürlich nicht für Linux gibt (wohl aber alternativen wie OpenGL), ist wohl auch ein Grund warum Spieleentwickler ungern für Linux entwickeln.

Allerdings gibts soviele schöne Möglichkeiten, die man mit Linux erreichen kann. einmal [font=monoscape:35eedoeb]apt-get update && apt-get upgrade[/font:35eedoeb] und es sind die neuesten Patches für das Spiel installiert. Zu schade eigentlich, dass das von den wenigstens tatsächlich wahrgenommen wird ([url=http://de.wikipedia.org/wiki/Advanced_Packaging_Tool:35eedoeb]apt bei wikipedia[/url:35eedoeb]).


[quote="timgustaw":35eedoeb]Falls es wirklich Patches für Linux gibt (also beispiels Weise für Crisis) wäre es echt nett mir nen Link zu geben oder eine Seite wo ich diese dann Finde (bitte nicht http://www.gidf.de ich habe was gegen google). Wenn wir grade dabei sind mache ich nochmal werbung für Yahoo als suchmaschine.[/quote:35eedoeb]
Wenn die Spielehersteller selber keine Linuxversionen anbieten, wird es wohl auch keine geben.
Und "Patches" wirds wohl kaum geben, man müsste das komplette Spiel neu programmieren, damit es ans Linux System angepasst ist.

mfg Balmung

Re: Linux Sinvoll oder nicht??| Datum: 24.04.2010 - 21:04 | Author: SirZimt

Also ich persönlich kann sagen das Linux eigentlich sinnvoll ist.

Nur für Leute die wirklich den neusten Schrei immer spielen wollen: Nein...

Ich persönlich zB. würde direkt umsteigen... aber leider gibt es mein Lieblingsgame nicht für Linux... (mal durchsetzten!).

Aber zu Windows Programmen:
Ist dein Rechner gut bestückt kannst du per VirtualBox (bei Ubuntu in den Paketquellen) ein Windows emulieren. Das bestückst du gut mit Leistung ;)...

Re: Linux Sinvoll oder nicht??| Datum: 25.04.2010 - 09:04 | Author: timgustaw

zur guten leistund siehe Kaufberatung neuer Pc. Zur zeit habe ich nen Pc der grade so nen paar mmorpgs schafft deswegen ist das mit Linux erst für den neuen Pc ^^. Ich wollte mich eigentlich grundsätzlich mal dazu erkundigen weil ich dachte es gäbe etwas anderes als Windows und keinen ersatz dazu ^^. Naja also ihr meint das Linux nicht Spiele tauglich ist müsste ich es mir dann überlegen aber gehen dann spiele mit dem Windows emulator??

Re: Linux Sinvoll oder nicht??| Datum: 25.04.2010 - 17:04 | Author: Anonymous

[quote="timgustaw":2wrpxny9]Naja also ihr meint das Linux nicht Spiele tauglich ist müsste ich es mir dann überlegen aber gehen dann spiele mit dem Windows emulator??[/quote:2wrpxny9]
[i:2wrpxny9]Les doch mal durch was ich geschrieben habe.[/i:2wrpxny9]
Erstmal, hab ich bereits erwähnt, WINE ist kein Emulator. Einige würden es vielleicht als Emulator sehen, weil es ja "Windows Emuliert", aber das stimmt rein aus technischer Sicht nicht im geringsten.
Und was ich auch bereits geschrieben habe (mehrmals): Es gibt keine Garantie dafür, dass Windows Spiele mit WINE unter Linux laufen.

mfg Balmung

Re: Linux Sinvoll oder nicht??| Datum: 25.04.2010 - 21:04 | Author: timgustaw

ähmm okay bin heute nen bissle verwirrt hat persöhnliche hintergründe. Aber gibt es eine Liste wo die aufgelistet sind also die Spiele die gehen?

-- So 25. Apr 2010, 20:34 --

ähmm okay bin heute nen bissle verwirrt hat persöhnliche hintergründe. Aber gibt es eine Liste wo die aufgelistet sind also die Spiele die gehen?

Re: Linux Sinvoll oder nicht??| Datum: 26.04.2010 - 08:04 | Author: Anonymous

http://appdb.winehq.org/

Ist eine Art Datenbank in der viele Distributionen mit unterschiedlichen Spielen getestet wurden.
Nicht immer ist das was dort steht korrekt, aber es ist durchaus ein anhaltspunkt.
Am besten findet man es immernoch heraus, in dem man es selbst testet.

Re: Linux Sinvoll oder nicht??| Datum: 26.04.2010 - 11:04 | Author: holycore

Als weitere Quelle zum Thema "Zocken unter GNU/Linux" werfe ich mal http://www.holarse-linuxgaming.de/ in den Raum.

[quote="timgustaw":2rp2naxa]...aber ich wollte mal wissen ob es sinfoll wäre ; alleinschon weil die meisten viren nicht Linux "tauglich" sind.[/quote:2rp2naxa]

Wenn es dir in erster Linie um die Bedrohung durch Schädlinge geht, dann eher nein. Da wäre es sinnvoller dein Sicherheitskonzept zu überdenken. Ist das dann vernünftig, dann hast du auch unter Windows nicht mehr Probleme als unter GNU/Linux.

Davon abgesehen lohnt sich ein Blick auf GNU/Linux meiner Meinung nach immer. Sofern man eben kein besseres Windows erwartet. Da du aber zocken willst, würde ich dir persönlich zu einem Dualbootsystem mit Windows (z. B. W7) und einer Linuxdistribution (z. B. Mandriva) raten. Oder eben alternativ mit VirtualBox arbeiten. Wobei ich dort fürs erste eher Linux installieren würde. Wegen dem Zocken eben. Von Sachen wie Wine und Co. würde ich die Finger lassen. Unter Windows funktioniert das ganze in der Regel einfach besser und schmerzfreier (von daher ist hier auch immer eine Windowsinstallation zum zocken vorhanden). Und die 3D-Beschleunigung von VirtualBox ist immer noch alles andere als gut.