Aktuelle Zeit: Di 20. Okt 2020, 09:39

 [Zurück]   Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 Menü 
 Anmelden 
Benutzername:


Passwort:

>> Passwort vergessen

Mich bei jedem Besuch automatisch anmelden

 Links
Energiespartipps
Apache2 Debian Default Page: It works
It works!

This is the default welcome page used to test the correct operation of the Apache2 server after installation on Debian systems. If you can read this page, it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly. You should replace this file (located at /var/www/html/index.html) before continuing to operate your HTTP server.

If you are a normal user of this web site and don't know what this page is about, this probably means that the site is currently unavailable due to maintenance. If the problem persists, please contact the site's administrator.

Configuration Overview

Debian's Apache2 default configuration is different from the upstream default configuration, and split into several files optimized for interaction with Debian tools. The configuration system is fully documented in /usr/share/doc/apache2/README.Debian.gz. Refer to this for the full documentation. Documentation for the web server itself can be found by accessing the manual if the apache2-doc package was installed on this server.

The configuration layout for an Apache2 web server installation on Debian systems is as follows:

/etc/apache2/
|-- apache2.conf
|       `--  ports.conf
|-- mods-enabled
|       |-- *.load
|       `-- *.conf
|-- conf-enabled
|       `-- *.conf
|-- sites-enabled
|       `-- *.conf
          
  • apache2.conf is the main configuration file. It puts the pieces together by including all remaining configuration files when starting up the web server.
  • ports.conf is always included from the main configuration file. It is used to determine the listening ports for incoming connections, and this file can be customized anytime.
  • Configuration files in the mods-enabled/, conf-enabled/ and sites-enabled/ directories contain particular configuration snippets which manage modules, global configuration fragments, or virtual host configurations, respectively.
  • They are activated by symlinking available configuration files from their respective *-available/ counterparts. These should be managed by using our helpers a2enmod, a2dismod, a2ensite, a2dissite, and a2enconf, a2disconf . See their respective man pages for detailed information.
  • The binary is called apache2. Due to the use of environment variables, in the default configuration, apache2 needs to be started/stopped with /etc/init.d/apache2 or apache2ctl. Calling /usr/bin/apache2 directly will not work with the default configuration.
Document Roots

By default, Debian does not allow access through the web browser to any file apart of those located in /var/www, public_html directories (when enabled) and /usr/share (for web applications). If your site is using a web document root located elsewhere (such as in /srv) you may need to whitelist your document root directory in /etc/apache2/apache2.conf.

The default Debian document root is /var/www/html. You can make your own virtual hosts under /var/www. This is different to previous releases which provides better security out of the box.

Reporting Problems

Please use the reportbug tool to report bugs in the Apache2 package with Debian. However, check existing bug reports before reporting a new bug.

Please report bugs specific to modules (such as PHP and others) to respective packages, not to the web server itself.

 Statistiken 
Beiträge insgesamt: 7467
Themen insgesamt: 1383
Dateianhänge: 40

Themen pro Tag: 0
Beiträge pro Tag: 2
Benutzer pro Tag: 0
Themen pro Benutzer: 4
Beiträge pro Benutzer: 24
Beiträge pro Thema: 5

Mitglieder insgesamt: 309
Unser neuestes Mitglied: BirgitL1976


 Seite 2 von 2
Bookmark and Share  
Autor Deine Nachricht
Re: Linux Sinvoll oder nicht??
Beitrag Nummer:#11  BeitragVerfasst: So 25. Apr 2010, 16:47  BeitragZeige einzelnen Beitrag 
timgustaw hat geschrieben:
Naja also ihr meint das Linux nicht Spiele tauglich ist müsste ich es mir dann überlegen aber gehen dann spiele mit dem Windows emulator??

Les doch mal durch was ich geschrieben habe.
Erstmal, hab ich bereits erwähnt, WINE ist kein Emulator. Einige würden es vielleicht als Emulator sehen, weil es ja "Windows Emuliert", aber das stimmt rein aus technischer Sicht nicht im geringsten.
Und was ich auch bereits geschrieben habe (mehrmals): Es gibt keine Garantie dafür, dass Windows Spiele mit WINE unter Linux laufen.

mfg Balmung



Balmungs PC
  
Up 
Bot
Bot
 
Online  
PC Anfänger
Re: Linux Sinvoll oder nicht??
Beitrag Nummer:#12  BeitragVerfasst: So 25. Apr 2010, 20:34  BeitragZeige einzelnen Beitrag 
(Threadstarter)
PC Anfänger

Registriert: So 28. Mär 2010, 13:30
Beiträge: 43
Bilder: 0
Themen: 14
Danke abgegeben: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
ähmm okay bin heute nen bissle verwirrt hat persöhnliche hintergründe. Aber gibt es eine Liste wo die aufgelistet sind also die Spiele die gehen?

-- So 25. Apr 2010, 20:34 --

ähmm okay bin heute nen bissle verwirrt hat persöhnliche hintergründe. Aber gibt es eine Liste wo die aufgelistet sind also die Spiele die gehen?


Offline
 Profil Persönliches Album  
Up 
Re: Linux Sinvoll oder nicht??
Beitrag Nummer:#13  BeitragVerfasst: Mo 26. Apr 2010, 07:27  BeitragZeige einzelnen Beitrag 
http://appdb.winehq.org/

Ist eine Art Datenbank in der viele Distributionen mit unterschiedlichen Spielen getestet wurden.
Nicht immer ist das was dort steht korrekt, aber es ist durchaus ein anhaltspunkt.
Am besten findet man es immernoch heraus, in dem man es selbst testet.



Balmungs PC
  
Up 
PC Anfänger
Re: Linux Sinvoll oder nicht??
Beitrag Nummer:#14  BeitragVerfasst: Mo 26. Apr 2010, 10:08  BeitragZeige einzelnen Beitrag 
PC Anfänger

Registriert: So 8. Nov 2009, 01:41
Beiträge: 17
Danke abgegeben: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Als weitere Quelle zum Thema "Zocken unter GNU/Linux" werfe ich mal http://www.holarse-linuxgaming.de/ in den Raum.

timgustaw hat geschrieben:
...aber ich wollte mal wissen ob es sinfoll wäre ; alleinschon weil die meisten viren nicht Linux "tauglich" sind.


Wenn es dir in erster Linie um die Bedrohung durch Schädlinge geht, dann eher nein. Da wäre es sinnvoller dein Sicherheitskonzept zu überdenken. Ist das dann vernünftig, dann hast du auch unter Windows nicht mehr Probleme als unter GNU/Linux.

Davon abgesehen lohnt sich ein Blick auf GNU/Linux meiner Meinung nach immer. Sofern man eben kein besseres Windows erwartet. Da du aber zocken willst, würde ich dir persönlich zu einem Dualbootsystem mit Windows (z. B. W7) und einer Linuxdistribution (z. B. Mandriva) raten. Oder eben alternativ mit VirtualBox arbeiten. Wobei ich dort fürs erste eher Linux installieren würde. Wegen dem Zocken eben. Von Sachen wie Wine und Co. würde ich die Finger lassen. Unter Windows funktioniert das ganze in der Regel einfach besser und schmerzfreier (von daher ist hier auch immer eine Windowsinstallation zum zocken vorhanden). Und die 3D-Beschleunigung von VirtualBox ist immer noch alles andere als gut.


Offline
 Profil  
Up 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Gehe zu:  

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Ähnliche Themen
Betreff der Nachricht Forum Autor Antworten 
SQL Datenbank spielt nicht mehr mit... Netzwerk    Sab_Kna  1
Bin müde- kann aber nicht einschlafen... Offtopic    Naldo  1
3D Drucker PETG oder PET Filament? Hardware    AbklatschvoMir  2
Broker der auf Linux läuft? GNU/Linux    botika  3
Bevorzugt ihr Akkus oder Batterien? Offtopic    botika  3
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.
cron